12 September 2018

Seit dem 1. September sind in Island neue Quoten in Kraft

Das Quotenjahr in Island ist vom 1. September bis 31. August

Seit dem 1. September sind in Island neue Quoten in Kraft. Das Quotenjahr in Island ist vom 1. September bis 31. August eines jeden Jahres.

Nach Angaben des Marine Research Institute (MRI) ist der Zustand der Fischbestände im Allgemeinen gut, insbesondere von Kabeljau, Schellfisch und Seelachs.

Die Kabeljauquote wird 248.114 Tonnen betragen, was einem Rückgang von 7.058 Tonnen gegenüber dem letzten Fischereijahr entspricht. Die Quoten für Schellfisch und Saithe werden jedoch mit 13.805 Tonnen (34,6%) bzw. 14.663 Tonnen (24,3%) recht deutlich erhöht.

Quoten für pelagische Arten werden noch in diesem Jahr veröffentlicht.

T.A.C. für das Fischereijahr 2018-2019

 

Arten

2017-2018

2018-2019

Veränderung in Tonnen

 Veränderung in %

Kabeljau

255.172

248.114

-7.058

-2,77%

Schellfisch

39.890

53.695

13.805

34,61%

Seelachs

60.237

74.900

14.663

24,34%

Goldener Rotbarsch

45.450

37.160

-8.290

-18,24%

Tiefsee Rotbarsch

11.786

12.322

536

4,55%

Grönländischer Heilbutt

13.536

12.568

-986

-7,15%

Wels

8.540

8.542

2

-0,02%

Garnelen

4.735

%

Lengfisch

7.598

4.924

-2674

-35,19%

Blauleng

1.956

1.439

-517

-26,43%

Brosme

3.770

2.936

-834

-22,12%

Hummer

1.150

%

Scholle

7.103

6.754

-349

-4,19%

Mehr News lesen